Media

Media

Konzertsäle

Haus der Industrie

Beethovenplatz 1. 1010 Wien
Gebäude

Neugotischer Ziegelbau (freistehender Baublock mit reich gegliedertem Mittelrisalit), Prüfungssaal in englisch-gotischem Stil mit offenem Dachstuhl, erbaut 1863-1866 von Friedrich von Schmidt.

Großer Innenhof, schöne Kapelle (Glasgemälde von Remigius Geyling) und Brunnen (erinnert an Brunnenhäuser mittelalterlicher Klosterhöfe); Wandgemälde von Josef Mathias von Trenkwald.

Über Initiative des Direktor Aloys Capellmann (1858) hatte Franz Joseph I. am 12. Jänner 1862 die Überlassung eines Grundstücks in der Stadterweiterungszone bewilligt und am 27. Mai 1863 den Baubeginn genehmigt; am 17. Oktober 1866 wurde das Gebäude seiner Bestimmung übergeben.

Imperial Saal

Imperial saal ist geeignet für klassische Konzerte.
Die perfekte Akustik des Saales ist eine wichtige Vorausetzung für qulitative Konzerte.

Unsere Galerie